Generate PDF

News  | Mortsel, Belgium  | 23 May 2016

Agfa Graphics launcht die Version 10 der Workflow Software Apogee

Mit den Produkten der Apogee-Suite für das Workflow-Management bietet Agfa Graphics Akzidenzdruckereien eine umfassende Lösung zur Steuerung des gesamten Produktions-Outputs über eine einzige Benutzeroberfläche. Die neueste Version dieser Workflow Software – Apogee 10 – bietet Zusatzfunktionen, deutliche Qualitätsverbesserungen und eine gesteigerte Leistung.

Mit größerem Funktionsumfang, optimierter Leistung und einer einzigartigen cloud-basierten Alternative baut Apogee 10 auf seinen Grundpfeilern – Innovation, Interaktion und Optimierung – weiter auf.

Die neue Benutzeroberfläche von Apogee 10 für das Arbeiten mit ungebundenen Produkten erlaubt Druckereien, die optimale Nutzung von Druckbogen und Druckzeit. Eine Optimierung ist sowohl für normal rechteckige als auch für ungleichmäßig geformte Druckprodukte möglich und berücksichtigt die erforderliche Auflagenhöhe. Außerdem unterstützt die neueste Software-Version von Apogee neue Digitaldruckmaschinen (z.B. Canon B4000 und Canon B5000) sowie den neuen Avalon N8-90 CtP von Agfa Graphics.

„Eine der wichtigsten Funktionen von Apogee 10 ist jedoch der auf den neuesten Stand gebrachte Digital Quick Strip (DQS)-Mechanismus“, so Andy Grant, Head of Software bei Agfa Graphics. „Durch die separate Verarbeitung jeder Seite vor der Integration in einen Platzhalter ist die Seitenüberprüfung durch Apogee und DQS rasch und einfach durchführbar. Dies gilt auch für die Aktualisierung des Druckbogenlayouts durch Terminänderungen in letzter Minute. Durch DQS erhöht sich der Durchsatz des Druckers und die Ausgaberessourcen werden bestmöglich genutzt.“

Qualitätsverbesserungen

Unter den Qualitätsverbesserungen bei Apogee 10 sind eine optimierte Unterstützung für Versioning Aufträge und die Integration der IntelliTune-Technologie von Agfa Graphics für automatische Bildkorrektur und eine Optimierung der Bildqualität besonders hervorzuheben.

„Mit Apogee 10 können Druckereien einen Auftrag mit Versionierungen basierend auf Eingabedateien für Spotfarben erstellen“, erklärt Grant. „Außerdem können sie unterschiedliche Versionen eines Auftrags auf einen Druckbogen zusammenfassen, um die Effizienz der Druckmaschine zu erhöhen. Sämtliche Apogee-Optimierungen zielen darauf ab, den stetig wachsenden Anforderungen professioneller Drucker bei Automatisierung und Leistung entgegen zu kommen.“

Apogee WebApproval

Das in Apogee 10 integrierte webbasierte Portal zum Hochladen von Dateien und Freigeben von Seiten bietet den angeschlossenen Käufern von Druckerzeugnissen nun Preflight-Benachrichtigungen, Ansicht von Anschnitt und Beschnittränder, sodass potenzielle Probleme frühzeitig im Produktionsprozess erkannt und teure Fehler vermieden werden können. Erfahrene Benutzer können sich sogar Farbseparationen online anzeigen lassen, um zu überprüfen, ob z.B. schwarzer Text auf Überdrucken eingestellt wurde oder ein Logo auf der richtigen Sonderfarbenseparation erscheint. Sie können auch komplexe Versioning Aufträge via Browser überprüfen. Dies alles macht WebApproval zu einem leistungsstarken Tool zur Online-Zusammenarbeit, das die Beziehung zwischen dem Drucker und seinen Kunden stärkt.

Erweiterte Konnektivität

Apogee 10 bietet Druckereien einen reibungslosen Produktions-Workflow, der in Hybridumgebungen mit Schnittstellen an die Druckvorstufe für die Plattenproduktion sowie einer Vielzahl anderer digitaler Front-ends (DFE) wie beispielsweise Ricoh TotalFlow Print Server äußerst wichtig ist. Durch eine solche Integration ist kein Bedienereingriff erforderlich, da spezielle Produktionsparameter, wie Medium und Endverarbeitung, in Apogee definiert und automatisch durch Ricoh TotalFlow Print Server ausgeführt werden.

Apogee verlinkt auch direkt mit Wide Format Druckern, wie Jeti Tauro, Jeti Mira und der Anapurna-Familie, sowie mit einer Reihe von Wide Format Druckern von Drittherstellern. Dieser einzigartige Hybrid-Produktionsverteiler unterstützt Druckdienstleister dabei, wertvolle Zeit zu sparen und zentralisiert sämtliche Aufgaben der Druckvorstufe.

Apogee10 basiert auf der neusten Software-Version der Adobe PDF Print Engine.

„Adobe arbeitet seit langer Zeit erfolgreich mit Agfa, dem Pionier im PDF-Workflow für die Druckproduktion, zusammen,“ so Mark Lewiecki, Senior Product Manager bei Adobe. „Agfa ist weiterhin der Marktführer mit Software- und Hardwareinnovationen. Agfa-Kunden profitieren von den Workflow-Lösungen Apogee und Asanti, welche die Leistung der Adobe PDF Print Engine nutzen.“

Apogee Cloud

Neben den neuen Funktionen und Leistungsoptimierungen ist Apogee 10 auch als cloud-basierte Lösung verfügbar.

„Mit Apogee Cloud bieten wir Druckereien die gleichen Apogee-Produkte und -Funktionen, die über die private und sichere Cloud von Agfa gehostet werden“, erklärt Grant. „Dies ist ein einzigartiger Service, der zahlreiche weitere Vorteile mit sich bringt. Es ist beispielsweise keine lokale Konfiguration, Softwareinstallation oder Hardwarekenntnis erforderlich. Druckereien können dies einfach unseren Apogee-Experten und ICT-Spezialisten überlassen.“

Apogee 10 und sämtliche andere Software-Lösungen von Agfa Graphics werden auf der drupa 2016 in Halle 8a, Stand B62, in der Software-Cloud live präsentiert.


Paul Adriaensen

Press Relations Manager Agfa Graphics
T   +32 3 444 3940

Apogee

Innovate, interact, and optimize. That’s the Apogee philosophy with which you stay ahead of the competition. Because quality and efficiency can never be rated too high in the printing business.

Apogee Cloud

Apogee’s trademark efficiency, in the form of a unique, cloud-based solution. Discover the flexibility, user-friendliness, and high-security approach of Apogee Cloud.

Apogee WebApproval

Apogee WebApproval V9 ist ein interaktives WebPortal zum Hochladen und Freigeben von Seiten. Neu ist Apogee WebApproval V9 ganz in HTML5 geschrieben und verzichtet auf jegliche Plugins oder 3rd Party Technologie we z.B. Java, oder Flash.

Kontaktieren Sie uns

Bitte fülllen Sie das Formular aus für mehr Informationen.

 
*
*
*
*
*