PDF

Anwenderbericht  | Agfa Graphics, Düsseldorf, Germany  | 17 März 2017

Print unlimited – CPI books GmbH, Ulm

Mit 16 Produktionsstandorten verteilt auf sechs Ländern ist die CPI-Gruppe einer der größten Anbieter im europäischen Druckmarkt. Die CPI-Gruppe produziert Bücher und Druckprodukte für bedeutende Buchverlage, große Industrie- und Dienstleistungsunternehmen und öffentliche Einrichtungen.

 

Mit einem beeindruckenden Erbe aus einer reichen, industriellen Vergangenheit zu der angesehene Druckunternehmen wie Firmin-Didot in Frankreich (1713), Ebner & Spiegel in Deutschland (1817) und Maykays in England (1857) gehören, hat CPI als erster europäischer Drucker in die digitale Inkjet Technologie investiert. „Heute, inmitten der digitalen Übergangsphase, kombinieren wir unsere industrielle Stärke mit innovativen automatisierten Lösungen, um unseren Kunden einen noch größeren Nutzen zu bieten“, so Jochen Rudolf.

CPI ist eine 1996 gegründete, französische Gruppe, die sich mehrheitlich in Besitz von privaten Fonds und Investoren befindet.

Am Standort in Ulm sind insgesamt 350 Mitarbeiter beschäftigt. Schwerpunkt sind der Druck von Büchern, Katalogen, Handbüchern, Kalendern, Terminplanern und Looseblattwerken. Auch Produktinnovationen und Patente werden in Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt und realisiert. Pro Jahr werden ca. 100.000 m² Druckplatten belichtet und verarbeitet. Herstellung und Vertrieb von E-Books inklusiver rechtlicher Abstimmungen und Aufbereitungen werden ebenfalls umgesetzt. Zum Kundenkreis zählen alle großen Publikums-Verlage, B2B, STMA, aber auch Selbst-Verleger. Die Qualität der Arbeiten, gepaart mit dem großen Know-how und den schnellen Reaktions- und Produktionszeiten, sind hierbei wichtige Auswahlkriterien der Kunden.

Mit der Integration des Standortes Ulm in die CPI-Gruppe im Jahr 2001 erfolgte 2008 der Wechsel auf die Technologie von Agfa Graphics im Rahmen der Konzernentscheidung: der erste Avalon N16-50 wurde installiert.

Anfang Januar 2016 folgte die Lieferung und Installation des Avalon N16-80XT mit der Elantrix 125HX Entwicklungseinheit. Die Geschwindigkeit des neuen Systems, gepaart mit der Kompaktheit der Anlage (Standfläche), die Qualität des neuen Belichterkopfes (FM-Raster) und nicht zuletzt auch der bewährte Agfa-Service mit schnellen Reaktionszeiten und sehr gutem Know-how, waren Gründe für die Entscheidung. Die Installation erfolgte im laufenden Betrieb und verlief reibungsfrei. Mit der Installation der zweiten Linie konnte auf einen 2-Schicht-Betrieb umgestellt werden, von vormals 2,5 bis 3-Schichten. Desweiteren kann seit dem Umstieg auf die Energy Elite Eco Druckplatte auf zusätzliches Einbrennen verzichtet werden. Diese Druckplatte erlaubt CPI eine Steigerung der Produktivität und berücksichtigt umweltrelevante Aspekte. Energiekosten werden durch den Wegfall des Einbrennofens eingespart, gleichzeitig haben sich die Standzeiten der Chemie erhöht. Für CPI ebenfalls wichtige Komponenten - der Betrieb ist EMAS zertifiziert.

CPI ist ein zuverlässiger Partner, der flexibel und kreativ mit Kundenanforderungen umgeht. Kundenzufriedenheit wird gelebt: Von der Entstehung der Idee bis hin zur Auslieferung der druckfrischen Endprodukte steht CPI seinen Kunden zur Seite.

 

www.cpi-print.de

 

Kontaktieren Sie uns

Bitte fülllen Sie das Formular aus für mehr Informationen.

 
*
*
*
*
*