PDF

Anwenderbericht  | Sachsendruck, Plauen, Germany  | 07 September 2016

Sachsendruck

Wir wissen, wie man Kinderbücher richtig macht

Eine Reportage über Neuanfang und Traditionen bei der Sachsendruck in Plauen

Plauen im Vogtland in Sachsen ist berühmt für die Plauener Spitze. Als das Stickereigewerbe hier 1780 aufkam, war die Druckerei, aus der die heutige SDP Sachsendruck GmbH hervorging, bereits 137 Jahre auf dem Markt.

Von der ehemaligen Spitzen-Produktion ist in der Region wenig geblieben. Auch Sachsendruck hatte in den vergangenen Jahren schwere Zeiten zu überstehen. Anders, als der Textil-Industrie ist den Sachsendruckern Anfang 2016 ein fulminanter Neustart gelungen.

Wesentlich dazu beigetragen hat das Hauptprodukt der Sachsendrucker: Das Pappebuch, wie es jeder von uns kennt. Mit dicken Seiten und gerundeten Ecken weckt es sofort Erinnerungen an Kindheit und an Zeiten, in denen wir noch Zeit hatten für ein schönes Buch.

Dr. Stephan Mallik, Geschäftsführer der SDP Sachsendruck GmbH; Dr. Ilona Lazar, Agfa Graphics

Bücher aus Pappe? Das klingt zunächst weder sonderlich modern noch sexy. Doch das Pappebuch holt auf im Wettlauf mit Smartphone, eReader und Tablet. Sachsendruck hat sich mit einer neuen Vielfalt an Technologien und Materialien Märkte gesichert und Perspektiven erschlossen. Pappebücher sind nicht mehr nur Kinderbücher. Sie werden heute auch im Marketing, als Kunst- und Bildbände oder auch als hochwertige Speisekarten verwendet. Mit der Kombination von Offset- und Digitaldruck werden bei Sachsendruck (weltweit einmalig) Auflagen ab einem Exemplar realisiert, hochwertige Papiere und Kartonagen sowie Buchdecken aus Leinen oder mit 3D-Lack-Strukturen lassen sich immer wieder zu neuen Produkten kombinieren. Wer Inspirationen sucht, der braucht nur einen Blick auf die Firmenwebsite zu werfen. Unter www.sachsendruck.de erhält der potentielle Verleger, Autor oder generell Interessierte einen Überblick über die qualitativen und kreativen Möglichkeiten, heutzutage ein Pappebuch zu gestalten und zu produzieren.

„Wir sind Experten für Kinderbücher und Deutschlands einzige Pappebuch-Druckerei“, führt Dr. Stephan Mallik nicht ohne Stolz aus. Der im März 2016 bestellte Geschäftsführer hat klare Vorstellungen über die Ausrichtung des Unternehmens. Aktuell produziert Sachsendruck mehr als drei Millionen Pappebücher pro Jahr sowie weitere Hard- und Softcover. Dazu werden 5.000 Tonnen Kartonagen und Papier verarbeitet. Und neben den für die Druckindustrie bindenden Normen wird in der Kinderbuchproduktion die EN 71 (Kinderspielzeugrichtlinie) strikt eingehalten.

„Die klassische Buchproduktion ausbauen und um die Möglichkeiten des Digitaldrucks erweitern.“ Das ist die Strategie, die Dr. Mallik für das Unternehmen vorgibt. Diese Entwicklung ist kein Selbstläufer. Sie erfordert vom Unternehmen eine hohe Dynamik, Flexiblität und Veränderungsbereitschaft. Dabei hilft es, dass die Belegschaft zu einem sehr großen Teil aus hochqualifizierten Fachkräften mit langjähriger Berufserfahrung besteht. Zusätzlich setzt Dr. Mallik darauf, junge Mitarbeiter zu finden. Über 25 sind seit der Übernahme von Sachsendruck durch eine Berliner Druckerei Anfang 2016 bereits neu dazugekommen. Sachsendruck entwickelt auch wieder eigene Produktideen. Eine davon - ein Pappebuch, aus dem später ein Apfelbaum wächst - wurde gerade für den 2016er Paperazzo Haptik-Award nominiert.

Sachsendruck erreicht all dies durch konsequente Investition in neueste Technik und in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern mit umfangreicher Expertise. Doch nicht nur neue Technologien werden eingesetzt, manchmal kann auch Altbewährtes für Staunen bei den Kunden sorgen. „Wir werden wieder Buchdrucker im wahrsten Sinne des Wortes“, freut sich Dr. Mallik. Denn Sachsendruck bietet jetzt das (Pappe)Buch nicht nur im Offset- und Digitaldruck, sondern auch wieder im Hochdruck an, hergestellt auf über 70 Jahre alten Maschinen mit einem unverwechselbar markanten Druckbild.

Agfa Avalon N 16 Grossformatbelichter und mehr

Für die Durchsetzung dieser Ziele braucht es auch professionelle Partner und Lieferanten. Und damit sind wir bei den Investitionen in die neueste Technik. Die Geschäftsbeziehung zwischen Sachsendruck und Agfa Graphics kann auf eine langjährige Geschichte zurück blicken. Folgerichtig wurde zur Stärkung der klassischen Buchproduktion im März 2016 in eine neue Belichterstrecke investiert. Der Agfa Avalon N 16 80 XT Vollautomat wurde direkt im Drucksaal installiert und liefert über eine Schleuse die fertigen P970 Druckplatten auf den passenden Plattenwagen. Diese füttern die zwei Druckmaschinen, eine 6-Farben Roland 900 und die 8-Farben Heidelberg 105 XL. Pro Tag werden bis zu 650 großformatige Druckplatten produziert. Das sind ca. 140.000 Platten pro Jahr – eine gewaltige Menge. Bei diesem Auftragsvolumen war es auch wichtig, die Anlage in kürzester Zeit in Produktion zu bringen. „Der Start ist wirklich super gelungen, alle sind zufrieden.“, resümieren Dr. Stephan Mallik und Doris Schmidt, Operator am Belichter. Auch die Anbindung an das hausinterne „Comic“ MIS war für den Agfa Apogee Workflow keine Hürde.

Doch das ist nicht alles. Gerade wird ein Jeti Tauro von Agfa Graphics installiert. Der großformatige Inkjetdrucker erschließt neue Geschäftsfelder. Diese Investitionen sind ein entscheidender, jedoch nur ein Teil der gesamten Planung. „Wir investieren in Maschinen und Personal.“ So werden weitere 6 Mitarbeiter für den Digitaldruck und ein Projektmanager gesucht, der das Zusammenspiel aller Fachbereiche in den verschiedenen Geschäftsfeldern koordiniert. Und die 95 Mitarbeiter motiviert das sehr – neue Technik, neue Kollegen, neue Geschäftsfelder, neue Chancen und neue Perspektiven.

Und wie geht es jetzt weiter? Wir werden nach der Tauro-Installation berichten.

Avalon N16

Avalon N16

Avalon N16 ist die VLF – Thermoplattenbelichter – Produktreihe, die Ihrer CtP-Produktion, bei einer maximalen Plattengröße von 1470 x 1180 mm und einem Durchsatz von bis zu 42 Platten pro Stunde, eine neue Dimension an Produktivität verleiht.

Jeti Tauro

Jeti Tauro

Der Jeti Tauro ist ein 2,5 Meter breiter Premium-Hybrid-UV-Inkjet-Drucker für sechs Farben und Weiß oder Primer. Er bietet ein ungemein lebhaftes Druckbild mit einer Geschwindigkeit von bis zu 275 m² pro Stunde sowie zahlreichen Automatisierungsoptionen und setzt damit neue Standards im Hinblick auf Druckqualität und Produktivität einer Vielzahl von Medien.

Kontaktieren Sie uns

Bitte fülllen Sie das Formular aus für mehr Informationen.

 
*
*
*
*
*