Apogee Color Quality Manager

Farbgenauigkeit und Konsistenz in allen Stadien Ihrer Produktion. Der Apogee Color Quality Manager integriert eine umfassende Farbkontrolle nahtlos in Ihre Produktion.

Apogee Color Quality Manager

Übersicht

In der grafischen Industrie ist Flexibilität ein Muss. Deshalb stellen automatisierte Prozesse mehr als nur eine Annehmlichkeit dar. Die Qualität kann jedoch nur sichergestellt werden, wenn Farbgenauigkeit und Konsistenz gewährleistet sind. Hier kommt der Apogee Color Quality Manager ins Spiel: die Lösung für eine unternehmensweite Farbkontrolle.

Mit einzigartigen Tools zur Einstellung der exakt richtigen Farbe oder Farbkombination können Sie für jeden Kunden personalisierte Profile erstellen und seine Marke in allen Projekten schützen. Überwachen Sie die automatisierte Validierung der Farbqualität mit Software, die mit einer Vielzahl von Druckmaschinentechnologien und zertifizierten Proofing-Standards kompatibel ist – für zuverlässige Ergebnisse sowohl im Hard- als auch im Softproofing.

Mehr Informationen

PDF

Die wichtigsten Vorteile

  • Umfassendes Farbmanagement für konsistente, zuverlässige Ergebnisse
  • Kompatibilität mit einer Vielzahl von Druckmaschinentechnologien und zertifizierten Proofing-Standards
  • Exaktere Reproduktion von Schatten, dunkleren Farben und Neutralfarben für ausgezeichnetes Proofing des Ausdrucks
  • Automatische und überwachte Validierung
  • Einzigartige Tools für benutzerdefinierte Farben wie: Kurve, Gradation, Neutralfarben und Papiersimulation

Funktionen

Integrierte Farbqualitätskontrolle

Machen Sie die Farbverwaltung zu einem Teil Ihres Druckvorstufenworkflows oder Ihres Projektmanagements. Der Apogee Color Quality Manager bietet Ihnen ein kontinuierlich präzises automatisiertes System. Es ist mit Inkjet, Offset, Softproofing, Proofing des Ausdrucks und Remote-Proofing kompatibel. Darüber hinaus können für eine noch höhere Prozessoptimierung dynamische Devicelinks erstellt werden.

Automatische und überwachte Validierung

Proof-Messungen und Validierung sind automatisierte Prozesse, die nach branchenüblichen Standards und Zertifizierungen wie Fogra und ISO ablaufen. Um eine noch größere Konsistenz und mehr Komfort zu gewährleisten, können Sie diese Validierung mit Apogee Color Quality Manager überwachen.

Benutzerdefinierte Farboptimierung

Die Software ist mit ICC-Profilen kompatibel und ermöglicht es Ihnen, auf Spektralwerten basierende benutzerdefinierte Profile zu erstellen. Es umfasst auch einzigartige Parameter für das Anpassen der Farben, unter anderem: Kurve, Gradation, Neutralfarben und Papiersimulation. Diese Funktionen helfen Ihnen dabei, das CI Ihres Kunden über unterschiedliche Darstellungen und Aufträge zu bewahren und diese konsistente Farbreproduktion hat einen positiven Einfluss auf die Produktionskosten.

Unerreichte Genauigkeit im Hard- und Softproofing

Das Proofing des Ausdrucks erfordert eine herausragende Reproduktion von Schatten, dunkleren Farben und Neutralfarben. Genau das kann Ihnen der Apogee Color Quality Manager bieten. Doch er beschränkt sich nicht allein auf das Proofing eines Ausdrucks. Die benutzerfreundliche Überwachung von Kalibrierung, Charakterisierung und Validierung gewährleistet eine größere Konsistenz und Genauigkeit auch beim Softproofing.

Verfügbarkeit

Referenzinformationen

Verwandte Produkte

Apogee Netzwerk

Apogee Netzwerk

APOGEEnetwork is a community of Apogee users for Apogee users, especially developed to help them get the most out of their Apogee investment.

Apogee Color Quality Manager

Apogee Color Quality Manager

Farbgenauigkeit und Konsistenz in allen Stadien Ihrer Produktion. Der Apogee Color Quality Manager integriert eine umfassende Farbkontrolle nahtlos in Ihre Produktion.

InkTune

InkTune

Verringern Sie Ihren Farbverbrauch um bis zu 30 % bei gleichbleibender oder sogar höherer Druckqualität: Mit InkTune sichern sie sich eine Reduktion der Gesamtbetriebskosten und erhöhen die Rentabilität.

Kontaktieren Sie uns

Bitte fülllen Sie das Formular aus für mehr Informationen.

 
*
*
*
*
*